„Nichts über uns ohne uns!“

von am 20. November 2014 in Allgemeines (Plön), Soziales (Plön), Wissenswertes (Plön)

„Nichts über uns ohne uns!“
2. Rendsburger Erklärung am 20.1.2005
(Einfache Sprache)

Mehr als 400 Menschen fordern in Rendsburg von der Politik und der Verwaltung:

Menschen mir Behinderung wissen selbst am besten, was für sie gut ist.
Sie sollen mitwirken können, wenn die Politik und die Verwaltung
über ihr Leben entscheiden.

Menschen mit Behinderung sollen arbeiten können.
Sie sollen die Unterstützung bei der Arbeit bekommen, die sie brauchen.

Menschen mit Behinderung sollen mitwirken können,
wenn es um ihr Wohnen und ihre Unterstützung geht.
Sie sollen wählen können, welches Angebot gut für sie ist.

Menschen mit Behinderung brauchen Geld und Unterstützung
für ihre arbeitsfreie Zeit,
damit sie am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können.

Es soll mehr Unterstützung sein zwischen Stärkeren und Schwächeren.
Dafür soll die Politik und Verwaltung mit uns gemeinsam mehr tun.

„Nichts über uns ohne uns!“

(aus: MIT, Ausgabe 2, 2005)

707 Aufrufe gesamt 2 Aufrufe heute

zu Favoriten hinzufügen Print article

1 KommentarKommentieren

  • Hosting - 18. November 2016 Antworten

    Informationen uber die Tatigkeitsprofile von Arbeitsplatzen? Wie konnen diese aus ihrer Sicht sowie jener der Fachleute verbessert werden?

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen


fünf + = 14